/
/
Mit QEH Transformation der Folgen fehlender Vaterliebe

Mit QEH Transformation der Folgen fehlender Vaterliebe

Eva-Maria Mora

5.01.2020

Share on facebook
Share on pinterest
Share on facebook
Share on pinterest

Feedback der von Eva-Maria und Michael BearHawk Mora ausgebildeten QE-Heilerin S. J.:

Gestern kam eine junge Mutter zur QEH® Behandlung. Sie wusste nicht mehr weiter. Ihr 2-jähriger Sohn schrie oft stundenlang, ihr Mann ignorierte sie und sie bekam von ihm keine Hilfe. Sie weinte, weil sie dachte, die einzige Möglichkeit sei die Trennung von ihrem Mann.

Als ich die Hände auflegte, sagten die Engel direkt einen Satz: Fehlende Vaterliebe.
Ich fragte die Klientin, ob sie damit etwas anfangen kann und sie heulte wie ein Wasserfall. Als 4-Jährige hat ihr Vater sie verlassen, von ihrem neuen Stiefpapa, den sie so sehr liebte, mehr als ihren eigenen Vater, fühlte sie sich nicht angenommen. Sie hatte ihr ganzes Leben das Gefühl, dass er seine eigenen Kinder mehr liebte als sie.

Sie tat alles in ihrem Leben, um geliebt, gesehen und angenommen zu werden…..und vergaß sich dabei völlig.

Ihr Herz begann in der Behandlung zu wachsen. Sie spürte es so sehr, dass sie meinte, sie fliege gleich davon, weil sie selbst und es in ihrem Inneren immer leichter wurde.

Sie war erleichtert und konnte nach der Behandlung das erste Mal die Liebe für sich selbst fühlen. Sie gab sie immer anderen, ihren Kindern, ihrem Mann, ihren Geschwistern, ihren Eltern und als Kindergärtnerin all den Kindern. Sie hatte nun eine wundervolle Ausstrahlung, ganz viel Licht um sich herum und wird nun ganz sicher ein anderes Leben haben.

Das erfüllt mich mit Dankbarkeit.

blog

Herzenspartnerin gefunden dank QEH®